Weihnachten Gewinnspiel & Geschenkideen

Wie lästig ist eigentlich die jährliche Geschenksuche? Was schenke ich der Oma? Was schenke ich meinem Partner? Als Kreativer hat man es dann oft einfacher. Man werkelt, bastelt etwas selbstgemachtes oder eben was schönes zum Anschauen. Ich hab die letzten Wochen, etwas Zeit investiert und möchte euch ein paar Geschenkideen vorstellen, die ich fast alle persönlich testen konnte und durchaus begeistert bin.

Geschenktipps:

Cinebook

Das beste Fotobuch… Damit wirbt Cinebook. Etwas Großspurig vielleicht, aber die Menschen hinter dieser Idee, lassen taten folgen, ich durfte ein Buch davon testen und bin sehr begeistert. Die Qualität ist hervorstechend und die Verpackung des Buches ist ein echter Hingucker.

>> Link zu Cinebook

Markus Wäger – Kreativ fotografieren: Digitalfotografie verständlich erklärt

Der Werte Blogkollege Markus Wäger hat vor kurzem sein Buch “Kreativ fotografieren: Digitalfotografie verständlich erklärt” geschrieben. Ein gutes Nachschlagewerk auch für fortgeschrittene Fotografen. Das Buch erscheint im Eigenverlag und macht einen sehr professionellen Eindruck.

>> Amazon Link zum Buch (Affiliate Link)

Streetline Panorama Kalender 2012


Ein Kalender der einmal 125€ gekostet hat und jetzt “nur” noch 89€ kostet. Aber trotzdem genial ist. Es gibt genau 55 Stück und das Panorama Format des Kalenders ist auch etwas außergewöhnliches. Leipziger sollten genau hinschauen, immerhin gibt es 1 Kalenderblatt mit Leipziger Motiven.  Der Fotograf erklärt seine perfekten Stadtansichten in etwa so:

„Wir geben dem Betrachter erstmals den Blick entlang der gesamten Straße, den er
auch vor Ort nicht hat“, erklärt Fotograf Jörg Rom von PanoramaStreetline das Projekt.
Speziell der überdachte Bereich und die Bäume gegenüber der Häuserzeile stören den
Gesamteindruck. „Auf dem Kalenderbild haben wir diesen Überbau und die Bäume
durch das Fotografieren aus kurzer Distanz ausgeblendet“, so der Leipziger.

>> Link zum Streetline Panorama Kalender

Profibuch Photoshop | Calle Hackenberg

Das Ziel eines jeden Photoshoppers ist das perfekte Bild! Und jedes Bild ist eine neue, meist zeitraubende Herausforderung, die Sie mit Ihren ganz eigenen Techniken bewältigen. In diesem Buch zeigt Profi-Photoshopper Calle Hackenberg, wie er mit selbstdefinierten Aktionen und Panels seinen Photoshop-Workflow massiv beschleunigt und optimiert hat.

>> Amazon Link zum Buch (Affiliate Link)

Leinwände von HalloLeinwand

Die Leinwänder von HalloLeinwand bestechen durch Ihre Qualität. Es werden viele verschiedene Formate angeboten und es gibt eine Geld-zurück-Garantie gerade für Fotografen sicherlich eine interessante Alternative die man einmal ausprobieren kann.  Die Leinwand wird gratis versendet.

>> Link zu HalloLeinwand

Abenteuer Fotografie | Stilpirat | Steffen Böttcher

Erst letztlich hab ich diesen genialen Hochzeitsfotografen Live und in Farbe gesehen.  Nun hat der gute Mann seine Gedanken auch in ein Buch gepackt. Fotografie kreativ erklärt, weit weg von Schemen denken und danach stellt man sich sicher selbst auf den Prüfstand was die Fotografie angeht.

>> Amazon Link zum Buch (Affiliate Link)

 

Forever Young | Jacques Olivar

Ein Bildband der mich persönlich sehr beeindruckt hat, ob die Kulisse nun in Las Vegas, Cape Town oder Montana stattfindet ist eher zweitrangig. Jacques Olivar (Werbefotograf) versetzt uns in großartige Szenarien. Man könnte meinen jedes dieser Fotos wäre ein Schnipsel aus einem Kinofilm. Jeder der gerne Frauen fotografiert, sollte sich dieses Buch zumindest einmal angeschaut haben.

>> Link zum Buch

Gewinnspiel

Da ja nun heute Nikolaus ist, hab ich mir gedacht, verschenken wir doch was. Machen derzeit eh alle, also machen wir mal mit.

Was könnt ihr nun gewinnen?

3x  1 Leinwände im Format 50x70cm  von HalloLeinwand

1x das Buch “Abenteuer Fotografie” von Steffen Böttcher

1 x das Buch “Profibuch Photoshop” von Calle Hackenberg

1 x 25% Gutschein von Cinebook (25% auf eure nächste Bestellung werden vom Gesamtpreis abgezogen)

1 x das Buch “Kreativ fotografieren: Digitalfotografie verständlich erklärt” von Markus Wäger
Was müsst ihr machen?
Nur 2 Dinge, diesen Beitrag “liken/empfehlen” (keine Bedingung)  und einen Kommentar schreiben und dabei die Frage beantworten: “Wie lebt ihr euch zu Weihnachten kreativ aus?
Das Gewinnspiel läuft bis zu dem 22.12.2011.

Ich wünsche euch viel Glück und drücke euch die Daumen.

Tags: , , , , , ,

Abgelegt unter: Farbwolke Intern, Leseecke

Ausdruck – ausgewählte Beiträge der deutschen Blogosphäre

ausdruck1
Kreativ kann auch ein Magazin sein. “Ausdruck” ist ein Magazin was Jeriko auf die Beine gestellt hat. Er hat sich schöne Blogbeiträge aus der deutschen Blogosphäre herausgesucht und in einen PDF zusammengestellt. Beim durchlesen habe ich teilweise echt Gänsehaut bekommen.Mein Favorit bisher ist der Beitrag “Anke Gröner – 40” . Nun schaut euch dieses 48 Seiten starkes Magazin an und feiert mit der deutschen Blogosphäre.

Danke Jeriko.

Tags: , , , ,

Abgelegt unter: Leseecke

Buchvorstellung: Webdesigner’s Sketchbook

Als ich das erste mal etwas von dem “Webdesigner’s Sketchbook” gehört hab war ich sehr skeptisch. Wieso sollte man ein gesamtes Buch für 16,99€ kaufen um seine Scribbles dort abzulagern? Reicht dafür nicht ein einfaches kleines Notziheft für 3 €? Ich hab den Initiator eine Mail geschickt und nach einen Rezensionsexemplar gefragt, Frank war so nett und hat mir innerhalb weniger Tage eins zukommen lassen.

Der Eindruck:

Guter Einband, liegt griffig in der Hand. Nachdem ich ein wenig herumgeblättert habe, erkennt man die gesamte Qualität. Die Autorenliste liest sich wie die Cremé de la Creme der deutschen Webdesign-Blog Szene ( Carlo Blatz, Johannes Kleske, Jens Meiert,  Jens Franke, Nils Pooker, Julius Wiedemann, TLGG, Felix Schrader, Carlo Monnée, René Walter, Achim Schaffrinna, Gerrit van Aaken, Kaliber 5, Vitaly Friedmann, Ingo Börchers, Stefan D’Amore, Prof. Wolfgang Henseler, Dirk Schreiber, Thorsten Konrad, Sascha Wolter, Prof. Dr. Peter Kruse, Anne Arndt, Thomas Promny). Ob nun ein Achim Schaffrinna vom designTagebuch oder Rene von Nerdcore, alle geben in diesen Buch ihre Erfahrungen weiter und bereichen dadurch den Leser durch ihren großen Erfahrungsschatz.

SketchbookDieses Buch ist 3 geteilt. Einmal die geschriebenen Inhalte von den diversen Autoren, dann einmal Rasterpunkte, wo man sehr gut die Webseiten skizzieren kann. Der letzte Teil sind einfache Blanko-Seiten. Finde es gut das die normale Arbeit an der Seite immer durch die qualitativ sehr starken Artikel ergänzt werden.

Sketchbook4

Auf der Microsite des Buches wird folgender Text über dieses Buch verfasst:

Die Texte geben Anregungen für den täglichen Umgang mit Ideen, Werkzeugen und Kunden, wollen Fantasie und Kreativität stimulieren und dabei helfen, im Spannungsfeld von neuen Kommunikationsformen und Technologien, von veränderten Nutzererlebnissen und User-Erwartungen, Positionen zu finden und für sich zu besetzten.

Dafür konnte eine Reihe erstklassiger Autoren gewonnen werden, die in ihren Artikeln die Vielfalt der Themen vor Augen führen, mit denen man sich heute auseinandersetzen sollte und muss, wenn man für das Web oder mit dem Web arbeitet. Ein Thema das dabei immer wieder kehrt, ist die Frage, woher Inspirationen genommen werden und wie damit verantwortungsvoll und professionell umzugehen ist. Die Artikel regen dazu an, sich mit dem Stand der Dinge im Webdesign und Web2.0 auseinanderzusetzen, eigene Meinungen zu spiegeln und zu diskutieren und in die eigenen Arbeiten einfließen zu lassen.

Sketchbook3
Sketchbook5

Fazit: Ich selber hab mich natürlich auch ein wenig im Web umgeschaut und kann diverse Kritiken gar nicht teilen. Man erhält genau das was versprochen wird. Schön gestaltete Artikel, mit Hintergrundwissen und genug Spielraum für die eigene Kreativität. Gut finde ich die unterschiedliche Gestaltung der Seiten, sicherlich konnten sich dort die Autoren teilweise auch selber entfalten. Das passt zum Buch.  Ein hochwertiges Produkt, was von uns eine Kaufempfehlung erhält.

Daten:
176 Seiten, 148x190mm, 4/4-farbig
Text: deutsch
ISBN: 978-3-86802-035-9
Preis: 16,99 €
Infoseite: http://designsketchbook.de/

Abgelegt unter: Leseecke

Bangkok – Peter Nitsch – Vorstellung & Gewinnspiel

Manchmal bekommt man E-Mails von Leuten die wollen das man diverse Webseiten oder Printprodukte auf diesen Blog vorstellt. Oft kann ich da nur dankend ablehnen. Aber vor einigen Wochen, hab ich was wirklich Spannendes erhalten. Der Fotograf Peter Nitsch, hat mich angeschrieben und gefragt ob ich nicht seinem neusten Bilderband “Bangkok” vorstellen könnte. Ich war von der Kurzvorstellung des Buches sehr angetan. Dann hab ich danach ein wenig im Internet gesucht und ein Interview auf dem Lensflare Blog gefunden. Sympathie zahlt sich aus. (Am Ende des Beitrages könnt ihr 3 dieser Bücher gewinnen)

Bangkok – Stadt der vielen Gesichter

bangkok-peter-nitsch-012
Bangkok ist laut. Und leise. Bangkok ist schmutzig. Und sauber. Bangkok kann an für 30 Euro am Tag erleben. Und für 3.000. Im billigen Guesthouse. Und im piekfeinen ‘Oriental’. Bangkok ist ein Loloch. Und in jeder Gasse trotzdem ein Dorf. Bangkok ist keine Schönheit, aber ein Sinnengenuss. Und das fasziniert.

Der Inhalt

Wenn ich mir dieses Buch angucke, hält es mich fest. Ganzseitige Fotografien die sich von Seite zu Seite einer Erklärung nähern. Ich selber kann euch nicht sagen, wie Bangkok in Wirklichkeit ist, war selber bisher nur in Hongkong. Aber kann mir durch dieses Buch mehr den Alltag in dieser thailändischen Stadt vorstellen. Man merkt auch das der Fotograf sehr oft in dieser Stadt lebt. Der gebürtige Münchener fliegt öfters im Jahr in diese Metropole um wieder ein paar Fotos zu machen.Ich lerne die Stadt mit jeder Seite mehr kennen. Ob es nun eine Katze ist, die über eines der endlosen Wellblechdächer sträunt oder ein kleines Mädchen was am beten ist, die Fotografien haben etwas eindringliches, was Unverwechselbares. Der Kontrast zwischen urbaner Quirligkeit und beklemmender Stille wird gut deutlich.  Nitsch hat seinen Stil gefunden, man merkt den Bildern eine unvergleichliche Handschrift (analog – mit Hasselblad 503CW und Hasselblad X-Pan fotografiert) an.

bangkok-peter-nitsch-014

bangkok-peter-nitsch-0171

Die Aufmachung

Das Buch wirkt sobald man es in der Hand hat, sehr edel.  In der gebundenen Ausgabe umfasst dieses Buch 132 Seiten und mit einer Größe von 32,4 x 24,6 x 2 cm ist es schon ein starker Blickfang. Das Cover zeigt eine Langzeitbelichtung einer belebten Bangkoker Straße, die sicherlich das rasante Leben von Bangkok gut beschreibt.

bangkok-peter-nitsch-013

Mobile Fotografie

Es gibt sicher einige unter euch, die meinen “Print” wäre Tod. Ich finde da geht der rupa Verlag einen interessanten Weg. Er bietet neben dem gedruckten Buch, auch eine Fassung für Iphone und Ipod. Damit hat man seine Inspiration gleich immer im Handy und muss keine Bücher mehr mit sich herumschleppen. Nun ist die Frage, ob man für die mobile Version des Buches plus 20 extra  Bilder 3,99€ ausgeben möchte. Aber wer auf Reisen nicht gerne schwere Bücher mit sich herumtragen möchte, für den ist dieser Weg vielleicht genau der richtige.

Gewinnspiel

gewinnspielbangkok-peter-nitsch-011

Was gibt es zu gewinnen?
3 Bildbände des Buches “Bangkok” von Peter Nitsch. Im Handel ist dieses Buch für 35,90 € erhältlich.

Was müsst ihr machen?
Ihr schreibt ein Kommentar unter diesen Beitrag oder ihr twittert folgenden Satz: “Ja ich möchte ein Bangkok Buch von Peter Nitsch bei farbwolke.de http://bit.ly/YqM38 gewinnen” ,ihr könnt auch einfach auf DIESEN Link klicken dann wird die Nachricht automatisch bei euch ins Twitter-Interface eingetragen.

Ende des Gewinnspiels: 06.06.2009 06:06

Viel Glück.

Weiterführende Links:

Tags: , , , ,

Abgelegt unter: Farbwolke Intern, Leseecke, street-art

Lesetipp: dienacht #5

Ich hab vor einigen Monaten euch das Magazin “dieNacht” empfohlen. Nun ist letztlich die 5. Ausgabe erschienen. Ich lege euch wärmstens ans Herzen euch dieses Magazin zu kaufen. Es gibt wie immer nur 1000 Stück.

Info:
Neu mit ISSN 1868-1506 und diesmal mit Aufklappseiten,
126 Seiten, Offset-Druck, 4farbig, 150×180 mm.
Auf 1000 Stück limitiert und jede Ausgabe einzeln
nummeriert. Für 5 Euro + Porto

ein kleiner Auszug:
dienacht5

URL: http://www.dienacht-magazine.com/

Tags: , ,

Abgelegt unter: Leseecke

dieNacht – ein Magazin stellt sich vor

Es gibt viel möglichkeiten 5 € auszugeben. Man könnte sich neue Rohlinge kaufen oder vielleicht doch die Kippenschachtel am Automaten holen? Wer 5 € in etwas investieren möchte und dabei etwas einzigartiges erhalten möchte, sollte sich diesen Beitrag genau durchlesen.

Basics:
Magazin für Fotografie, Gestaltung und Subkultur so beschreibt sich das Heft selbst. Es erscheint zweisprachig in Deutsch & Englisch. Die Auflage beträgt gerade einmal 1000 Stück. Jeder der sich ein Heft bestellt bekommt ein Exemplar mit einer gestempelten Nummer. Die Magazine erscheinen 2x im Jahr,bei einem Format von 15 x 18 cm und das Cover ist 300g matt folienkaschiert, der Inhalt dagegen 115g matt gestrichen. Man bekommt schon beim anfassen eine Ahnung um was für ein hochwertiges Produkt es sich handeln muss.

Inhalte:
Ich selber besitze die Ausgabe 2 (Nr. 0089) und 4 (Nr. 0505) und konnte dadurch die Qualität der Beiträge genügend testen. Die Themenvielfalt sticht dabei sehr heraus. Manchmal liegt der Fokus mehr auf Fotografie (Ausgabe 4) und dann wiederum mehr auf Illustration (Ausgabe 2). Der Mix ist für mich immer entscheident, ich möchte nicht nur schöne Landschaftsfotos sehen sondern möchte mit einen Theme konfrontiert werden. Manche Magazine sieht man sich durch und hat die Inhalte in ein paar Stunden wieder vergessen. Bei “dieNacht” ist es irgendwie anders. Es sind immer sehr vielseitige und interessante Gesichten zu lesen. Man erfährt auch fast immer mehr über die Entstehung der Bilder.

Ein Beispiel (aus der 4. Ausgabe): Ein Mann erstellt Daumenkinos, er benutzt einen Bauchladen und zieht damit dann durch Deutschland. Er zeigt seine Werke allen die sie sehen wollen, danach fragt er ob er eine Fotoserie schießen darf für ein weiteres Daumenkino. Aus so einer Idee entstehen dann natürlich die schönsten Geschichten. Diese werden vorzüglich in dem Beitrag beschrieben.

Fazit:
Die Mischung macht es aus, meiner Meinung nach trifft es “dieNacht” genau auf dem Punkt. Ob Sozialkritik, urbane Kunst oder Fotos die an der Grenze des Geschmackes langehen hier findet man alles. Man denkt die Artikel weiter und wird auch intelektuell gefordert. Eigentlich sind 5 € ein Witz für dieses Magazin. 

Interessante Links zum Thema:

Interview: Calin Kruse Herausgeber
Blog:
www.dienachtmagazin.blogspot.com

Webseite: www.dienacht-magazine.com

Tags: , , , ,

Abgelegt unter: Favorit Farbwolke, Leseecke

weScreen

Name: weScreen

Herkunftsland: Köln, Deutschland

Farben der Seite: Orange / Weiß / Grau

Beschreibung: Orange, grau eine schöne Farbkombination. Das Online Magazin weScreen überzeugt durch seine simple Handhabung, man kann die Seiten normal Blättern oder aber auch über eine Navigation steuern. Was mir bei diesen Magazin gefällt ist die Themenvielfalt, ob Modefotografie, Buchrezensionen oder Reiseberichte. Schön aufbereitete Artikel die auch am Monitor eine gute Lesbarkeit erreichen. Ein schönes Projekt was von dem TOKU-Machern ins Leben gerufen worden ist.

Google Pagerank: 2

Link: http://www.wescreen.de

Tags: , ,

Abgelegt unter: Flash, Leseecke