Location: alter Landhof Zschortau

Vor einigen Monaten bin ich durch das Leipziger Umland gefahren. Dabei habe ich zwischen Leipzig und Delitzsch eine interessante Location entdeckt. In dem 1700 Seelen Dorf Zschortau, liegt ein abgewrackter Gutshof, den ich entdecken wollte. Nun bin ich zu Ostern, mit ordentlichen Wetter im Gepäck, zu dieser Location zurück gekehrt um ihn einmal ordentlich unter die Lupe zu nehmen. Ca. 6-7 leerstehende Häuser. 2 alte Lagerhallen und ein altes 3 stöckiges Haus. Ortskundige haben mir verraten, das dieses 3 stöckige Gebäude eine alte Psychatrie gewesen sein soll.

Ein wenig gespenstisch ist dieser Ort trotzdem. An Bäumen hängen Totenköpfe von Tieren und man merkt das an diversen Plätzen, oft wohl auch geschlafen wird. Man sollte bei dem Location-Scouting auch darauf achten das einige Stellen einsturzgefährdet sind. Es ist meiner Meinung nach, sehr verwunderlich das es keine Absperrung gibt und alles frei zugänglich ist.

Weitere Links zu dieser Location:

-> Map zur Location
-> Was man mit Models + Fotoapparat dort alles machen kann, könnt ihr euch in meinem Flickr-Profil anschauen

Tags: , , ,


Dieser Artikel wurde von geschrieben.

Gründer & Ideengeber von der Farbwolke. Ist ein Fotograf aus Leipzig. Man kann seine gesammelten Werke auf martin-neuhof.com anschauen. Wer mit dem Autor reden möchte kann auch gerne über Facebook Kontakt aufnehmen.

5 Kommentare:

  • bulldrinker sagt:

    Da bekommt man bestimmt sehr originelle und stylische Fotos hin, allerdings möchte ich auch nicht wissen “wen” man da so alles “trifft”!

  • André sagt:

    Hinweise zu solchen Orten sind immer nützlich, aber auch eine kleine Gefahr. Ich weiß zwar nicht, wie es um diese Location bezüglich der Besitzverhältnisse so steht, aber eine kurze Geschichte von mir zu dem Thema. Wir haben mal in einem verlassenen Wohnheim gedreht. Dies schien auch von anderen sehr gut Besucht zu sein. Es gab zwar einen Zaun, aber auch viele Zugangsmöglichkeiten. Nach uns waren noch einige andere da um dort Fotos und Kurzfilme zu produzieren, da wir den Ort nur empfehlen konnten. Der sprunghafte Nutzungsanstieg führte jedoch dazu, dass man irgendwann auf den Besitzer traf, der allerhand zu erzählen hatte. In dem Fall gehörte es Brüdern, wovon gerade der “nettere” anwesend war. Die Familie war wohl auch schon leicht zerstritten. Der andere Bruder hat dort Paintballspieler schon recht gewaltsam verjagt. Also wenn ein Tourismus einsetzt, ruft das gern auch unliebsamere Gestalten auf den Plan und man sollte auch wenn man keinen Hausfriedensbruch begeht (frei zugängliches Gelände) immer damit rechnen, dass es jemand anders sieht. Mögliche Penner sind das geringere Problem.^^

  • Das Gut kenne ich aus meiner Jugendzeit,da war es noch in betrieb mit allen drum und dran.Bei meinen letzten besuch in Zschortau
    wollte ich es mir noch anschauen doch ie Zeit war zu knapp. Ich werde es nach holen

    bruno

  • Was hat die ehemalige DDR Reg. nicht kaputt
    be-kommen ?????????

Hinterlasse uns deine Gedanken-Wolke