Location: Olympic Village 1936 Berlin

Heute habe ich auf dem Channel “Discovery Geschichte” eine interessante Dokumentation über das 3. Reich in Berlin gesehen. Ein Hauptthema waren die Olympischen Spiele 1936 in Berlin. Dabei wurden Bilder vom verlassenen Olympischen Dorf 1936 gezeigt. Ich selber stehe ja auf solche Locations, dort kann man sicher schöne Fotos machen. Ich hab mal ein wenig bei Flickr geschaut und wirklich interessante Bilder gefunden.


Bild von ::deNNis gErbECkx::


Bild von ::deNNis gErbECkx::


Bild von ::deNNis gErbECkx::


Bild von fred_fred Flickr


Bild von fred_fred Flickr

Scheint ein guter Platz für Fotografen zu sein. Ich selber finde solche Bilder faszinierend, der Zahn der Zeit nagt in jeder Pore dieser Gebäude. Am Anfang des 2. Weltkrieges waren dort deutsche Truppen und nach dem Krieg russische Truppen stationiert. Es ist schon merkwürdig, für was sich ein olympisches Dorf mißbraucht werden kann.

Mehr Infos gibt es unter:

Tags: , , , , , ,


Dieser Artikel wurde von geschrieben.

Gründer & Ideengeber von der Farbwolke. Ist ein Fotograf aus Leipzig. Man kann seine gesammelten Werke auf martin-neuhof.com anschauen. Wer mit dem Autor reden möchte kann auch gerne über Facebook Kontakt aufnehmen.

2 Kommentare:

  • Dieter sagt:

    .. ich mach’s, ja! jetzt, nein!, erst morgen, dann heb’ ich meinen Hintern hoch und fahre zu den Beelitz Helstätten. Das wollte ich schon so lange und habe bisher immer gute Gründe gefunden was anderes zu machen. Nun nicht mehr. Aus. Vorbei. Und diese Seite ist dafür verantwortlich. So!

  • Michael sagt:

    Moin moin,
    das Olympische Dorf Berlin hab ich vor einiger Zeit besucht….leider war es schon später am Tag, ich hatte also nicht genug Zeit mir alles ganz genau anzuschauen. Und Gebäude konnte man auch nicht betreten :-(
    Aber ein paar Bilder sind doch dabei herausgekommen (www.wedelerjung.de/blog/898) Für nächstes Jahr ist ein weiterer Besuch geplant…..und die Heilstätten Beelitz sind dann auch dran. Ich steh voll auf solche Locations….

Hinterlasse uns deine Gedanken-Wolke