Top 5 Farbwolke Flickr Pool #31

Heute eine kleine Auswahl von Portrait Bildern. Eigentlich wollte ich eine kleine Sommer-Ausgabe bringen, leider gibt es scheinbar keinen Sommer im Jahr 2011. Ich denke aber die Bilder die ich jetzt ausgewählt hab entschädigen zumindest für einen kleinen Teil. BERLIN 04/10: YOU ARE NOW ENTERING THE AMERICAN SECTOR Give me a kiss Ethnic Portrait To Quiet The Mind #VI

Flickr-Farbwolke Pool Stats: Mitglieder: 811 // Anzahl der Uploads: 24,181 Bilder // Stand: 11.08.2011

Tags: , , ,

Abgelegt unter: Flickr-Pool

Google Plus aus der Sicht eines Fotografens

An 1000 Ecken wird derzeit was über Google Plus geschrieben. Ich hab lange überlegt ob noch ein Beitrag überhaupt sinnvoll ist. Aber ich selbst mache mir nun schon seit einigen Tagen ein paar Gedanken, die ich euch gerne erläutern möchte. Der Beitrag erklärt nicht alle Funtkionen von Google Plus, aber er umschreibt meine Erfahrung mit dem Social Network.


Picasa vs. Flickr vs. 500px

Google und Picasa gehen Hand in Hand. Kann man sich also vorstellen von Flickr zu Google+ abzuwandern? Warum eigentlich nicht? Die Aufbereitung der Fotos sieht super aus – man kann jedes Foto kommentieren und viele Fotografen sind auch jetzt schon bei Google Plus. Feedback bekomme ich jetzt schon fast mehr bei Google als bei Flickr. Es fallen keine kosten für Picasa an und man hat unbegrenzten Speicherplatz für die hochgeladenen Fotos. Was mich selbst von einem Wechsel noch etwas abhält ist meine eigene Portfolio Ausrichtung. (Ich selbst lade die Fotos auf Flickr hoch und verlinke sie dann in meinem Portfolio, so muss ich die Bilder nur einmal hosten). Flickr sollte unbedingt an neuen Features arbeiten, sonst steht eventuell bald eine große Abwanderung an.

Google+ vs. Facebook vs. Twitter
Eigentlich sollte man Google+ nicht mit Facebook vergleichen, da es sich anders anfühlt und eher wie Twitter mit unbegrenzter Zeichenanzahl funktioniert. Man teilt seine Bekanntschaften nun nicht mehr in Gruppen, sondern in Kreise ein. Kreis A mit dem Namen Freunde, Kreis B mit dem Namen Kollegen und Kreis C mit dem Namen Fotografie. Gerade für spezifische Fragen, ist die Circle-Teilung super interessant. Ich möchte was über ein Objektiv wissen? Dann frag ich eben nur meinen Fotografie-Kreis. Dann werden meine Freunde auch nicht mit komischem Technik-Kauderwelsch belästigt.

Google+ vs. Blogs
Was mir dennoch positiv bei Google+ aufgefallen ist, ist die nicht vorhandenen Zeichenbegrenzung. Brauch man dann überhaupt noch ein Blog? Ich denke gerade für Privatpersonen wird dieser Blog dann eben nicht benötigt. Man schreibt Blog um sich mitzuteilen was dann wiederrum die eigenen Freunde lesen sollen. Also ist es doch am schlauesten in einem „Social Network“ auch Blog zu schreiben. Gerade mit der Einstellung ob ein Beitrag „öffentlich“ oder nur für einen bestimmten Kreis gedacht ist, kann man die Leserzahl auch für jeden Beitrag super beschränken.

Auf was sollte man bei der Google Plus – Profil-Gestaltung achten?
Google+ bietet ähnlich wie Facebook eine Profil-Fotowand an – man sollte also unbedingt 5 relevante Fotos (vielleicht eure Bestseller) für die Fotowand bereitstellen. Dies sieht dann ungefähr so aus (bei mir sind es derzeit erst 3 Fotos, 2 weitere Folgen noch):

Fazit
Google legt sich mit der gesamten Web-Szene an und hat mit Google Plus was wirklich schlagfertiges auf die Beine gestellt. Für Fotografen kann es “das große Ding” werden. Die Voraussetzung für einen optisch ansprechenden Bilderauftritt sind gegeben. Ich bin gespannt wie sich das neue Social Network entwickelt und wie Facebook auf die neue Bedrohung reagieren wird. Natürlich könnt ihr mich gerne bei Google+ hinzufügen.

Links zum Thema:
>> Sein Google Profil richtig gestalten >> Profilagentin
>> Picasa vs. Flickr > Querblog.de

Tags: , , , , ,

Abgelegt unter: Fotografie, Web 2.0

Top 5 Farbwolke Flickr Pool #30

30 mal 5 Bilder. 150 Bilder hab ich euch auf dieser Webseite schon vorgestellt. Es macht immer wieder Spaß zu sehen, wie kreativ die Uploader in unserem Flickr-Pool doch sind. Diesmal hab ich 5 sehr abwechslungsreiche Bilder zusammengestellt.

Munich flashes II Neptun Maya - Magyar Vizslar Franzi

Flickr-Farbwolke Pool Stats: Mitglieder: 781 // Anzahl der Uploads: 22.056 Bilder // Stand: 13.06.2011

Tags: , , , , , , , ,

Abgelegt unter: Flickr-Pool

Top 5 Farbwolke Flickr Pool #28

Na das wurde aber auch mal wieder Zeit. 5 von mir ausgewählte Fotos aus unseren Flickr Pool. Ich bin begeistert wie die Gruppe immer noch wächst und wie stark die Qualität bleibt. Hoffe euch gefällt meine Auswahl.

DSC01067 Sheikh Zayed Road 4 #290 Eiszeit (Winter_20110131_DSC2457-Bearbeitet) Senja Pingu! :)

Flickr-Farbwolke Pool Stats: Mitglieder: 742 // Anzahl der Uploads: 18.721 Bilder // Stand: 25.03.2011

Tags: ,

Abgelegt unter: Flickr-Pool

10 Gründe – Warum Flickr nicht sterben darf.

flickr Badges
Vor ein paar Tagen wurde bekannt das Yahoo del.icio.us aufgeben hat. Nun stell ich mir die Frage wer der nächste ist? Yahoo scheint massive Probleme zu haben. Nicht auszudenken wenn sie Flickr aufgeben würden. Ich hab mir mal ein paar Gedanken gemacht, warum Flickr nicht sterben darf.

1. Meine Fotos mache ich über Flickr öffentlich. Ich hab mir dort über die Jahre eine Basis geschaffen die ich nicht mehr vermissen möchte.

2. Mein Portfolio ist mit Flickr verknüpft ich benutze also eine zentrale Stelle und verlinke dann dieses Bild auf Twitter / Facebook  und im eigenen Portfolio.

3. Ich hab eine zentrale Bildstatistik, weiß also woher die Besucher dieses Bildes kommen, kann alles mit einem Klick überblicken. Ohne Flickr ist dies schwer umzusetzen.

4. Die Inspiration bei Flickr ist der helle Wahnsinn, ich bekomme Einblicke in fremde Welten. Ich tauche in die asiatische Kultur ein, mit 2-3 Mausklicks. Schaue mir Bilder aus Indien an. Schreibe mir mit Asiaten über Blickwinkel und Fotoideen.

5. Würde Flickr morgen abgeschaltet, was wäre dann? Flickr umfasst nach eigenen Angaben minütlich 5,317 neue Uploads. Was passiert mit der Datenmenge? Das Web würde auf vielen Webseiten einer großen Baustelle gleichen.

6. Durch die Creative Commons Suche lässt sich viel leichter Material finden, was man mal schnell als Auflockerung verwenden kann und darf. Falls Unklarheit über die Lizenz herrscht kann man auch schnell den Fotografen direkt anschreiben. Dies ist über die Google Bilder Suche dann eher schwierig.

7. Einsteiger werden es ohne Flickr deutlich schwieriger haben ihre Bilder einer breiten Masse vorzustellen. Flickr ist eine Riesencommunity wo es nicht darum geht wieviel “Webfame” man besitzt. Ein Bild ist gut? Man klickt auf “Favorit”. Das Profil eines Users schaut man sich eben eher seltener an.

8. Alternativen? Es gibt für den deutschen Raum die Fotocommunity.. die aber sehr “Fame” lastig ist. Mir sagt die Community nach mehreren Tests nicht zu. Da hab ich bei Flickr eher das Gefühl mal auf eine “ehrliche” Meinung zu stoßen. Als Alternative könnte eventuell noch Deviantart herhalten. Was aber meiner Meinung nach, eher bedingt für Fotos geeignet ist.

9. Wir Fotoblogs, müssten uns enorm umstellen. Wir stellen Kontakt zu den Fotografen meist über Flickr her um über die Veröffentlichung der Inspirationsquellen zu “verhandeln”. Wie soll eine “Top 20 der Portrait-Fotografie” ohne Flickr zu machen sein?

10. Ein kleiner aber feiner Punkt, die Flickr-Gruppen, würden komplett wegfallen. Es gäbe keine größere Zuordnung mehr von Bildern. Gerade hier wo wir “Fotoblogs” uns gerne bedienen, eine Top-5 Liste der Farbwolke User wäre sofort begraben.

10 1/2. Wo wird dann unser (mein) Ego gepusht? ;)

Tags: , ,

Abgelegt unter: Flickr-Pool

Luisa Möhle – Bilder mit Seele

Suchen wir nicht alle Vorbilder? Leute an denen wir uns orientieren können? Luisa hab ich in unserer Flickr Gruppe entdeckt und war relativ schnell von ihren Bildern begeistert. Sie sprechen mich an, erzählen kleine Geschichten ohne mich in meinem eigenen  Interpretationsspielraum einzuschränken. Die Posen sind stark, die Portraits emotional. Dabei benutzt Luisa, Flickr oder ihr Portfolio um ihre Fotos zu veröffentlichen. Luisa ist 1986 in Stuttgart geboren und studiert in Freiburg Biologie. Ich mag die Bilder sehr.

Tags: , , ,

Abgelegt unter: Fotografie

Traumwelten von Helga Weber

Helga Weber ist seit dem Jahr 2004 bei Flickr angemeldet. Sie lebt in Quezon City auf den Philippinen. Ihre Art Fotos zu machen, überrascht mich. Wenig Studio, viel Outdoor, frische Fotoideen. Oft stellt sie sich selbst dar. Aber die ungesättigten Farben, der Umkreis, die diversen Locations empfinden mein Auge als sehr geschmacksvoll.

>> Flickr Account   >> Webseite >> Twitter-Account

4820399145_e319c5c05f_b[1] 
4540318310_98d4059046_b[1]

4600289463_816cec9476_b[1]

5053621432_9f0d725463_b[1]

Tags: , , ,

Abgelegt unter: Favorit Farbwolke, Fotografie